"Lidernenhütte SAC"

Höchster zu erreichender Punkt

1727 mt.

Dauer der Wanderung

0:15 h

Berggruppe / Tal

Urner Alpen Ost

Ort

Chäppeliberg

Beschreibung:

Berühmte Berge oder einen mondänen Ausgangsort gibt es bei uns nicht. Ebenso wenig Duschen und Doppelzimmer. Die Lidernenhütte ist kein Hotel, sondern eine Hütte mit einfacher Infrastruktur, die ihren ursprünglichen Charme erhalten hat. 
Zu bieten hat sie dafür: Gemütlichkeit, feines Essen aus natürlich-frischen Zutaten und die unspektakulär herrliche Lage in einer intakten Landschaft.
 
Die Lidernenhütte hat vieles zu bieten!

Traumhafte Sonnenuntergänge über dem Vierwaldstätersee, kinderfreundliche Umgebung, gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln, eine luftige Seilbahn, Klettergärten für Gross und Klein, abwechslungsreiche Wanderungen, einen wunderschönen Bergfrühling, nebelfreie Herbsttage und einfache bis rassige Ski- und Schneeschuhtouren. Wir freuen uns auf Sie!

Wie erreiche ich die Hütte:

Von Zürich/Basel oder Gotthard auf der Autobahn bis Brunnen oder Flüelen. Weiteer bis Sisikon, dann auf der Bergstrasse bis Riemenstalden/Chäppeliberg.

Zustieg zur Hütte
 
Von Chäppeliberg: Über Proholz, 1h 20’, direkter steiler Weg durch den Wald zur Hütte, T2.
Über Goldplangg-Höchi-Schluchen-Alt Stafel, 2h 20’, landschaftlich sehr schöner Weg, weniger steil als Proholz, T2.
Von Muotathal / Post: Über Hellweid-Fruttli-Höchi, 4h, im unteren Teil ist der Weg weitgehend auf Fahrstrassen, T2.
Von Sisikon: Über Mänzigried-Zingel-Alplen, 4h, T2.
 
Übergänge
 
Von Stoos: Über Tröligen-Wannentritt-Höchi, 4h, sehr schöner, relativ wenig anstrengender Übergang, T2.
Von Flüelen / Eggbergen: Über Fleschsee-Schön Chulm, 4h, landschaftlich grossartiger Übergang, auf gutem Bergweg, T3.
Vom Biel: Über Fruttstägen-Spilauer Grätli, 4h, zum Teil wegloses Gelände, T3.
Vom Ratzi: Über Ober Gisleralp-Chinzig Chulm-Rossstocklücke, 4h 30’,
anspruchsvolle Bergwanderung mit grossartiger Aussicht, T3..

Wanderungen / Touren:

Das Lidernengebiet mit seiner abwechslungsreichen, kleinräumigen Landschaft und dem idyllischen Spilauersee eignet sich vorzüglich für Sommer- und Wintertouren in allen Schwierigkeitsgraden und für Ausbildung.
Sommer: Wandern, Klettern, Familien (Spilauersee, Alplersee, Hundstockhöhle, Klettergarten)
Winter: Ski- / Snowboardtouren Übersicht:
Schneeschuhtouren 
 
Gipfeltouren Sommer:
 
Rophaien
2078m: Toller Tiefblick auf den Urnersee. Von der Lidernenhütte über Rotenbalm-Firtiggrätli-Äbneter Stöckli, 3h, grossartige, z. T. sehr ausgesetzte Gratwanderung. Nur bei trockenen Verhältnissen, T4.
Hagelstock 
2181m: Schöner, einfacher Aussichtsgipfel, 2h, praktisch identisch mit dem Übergang Schön Chulm, T2.
Hundstock
2213m: Vom Verbindungsgrat zum Siwfass von Süden her über den sehr schmalen und ausgesetzten Grat oder von der Bergstation von Norden durch sehr raues Karrengelände, 1h 30’, grösstenteils weglos, T4.
Rossstock
2461m: Grossartige Aussicht, unschwieriger Aufstieg über’s Mälchbödeli, 2h, T3.
Fulen
2495m: Dank dem tollen neuen Weg öfter besuchter dankbarer Gipfel, 2h 30’, recht ausgesetzter Weg zum Gipfel, T4.
Chaiserstock
2515m: D e r Gipfel des Lidernengebietes, 2h 30’. Der Zugang zum Chaisertor und das Gratstück wird trotz der Kabel oft unterschätzt, schön aber etwas heikel, T4.
 
Skitouren 
 
Hagelstock
2181m: Sehr oft ausgeführte, lohnende Skitour ohne besondere Schwierigkeiten, WS, 2h.
Besonders lohnend ist die Kombination mit dem Spilauerstockoder der Abfahrt über Rotenbalm.
Spilauerstock
2270m: Steiler Gipfelhang, ZS-, 2h.
Hundstock
2213m: Sehr lohnende kurze Tour von der Bergstation aus, ZS, 
1h 30’.
Rossstock
2461m: Die zu Recht am meisten gemachte Skitour im Gebiet, WS+, 2h. Ohne besondere Schwierigkeiten mit Skidepot unter dem Gipfelhang. Bei fast allen Verhältnissen machbar.
Chaiserstock
2515m: Bei guten Verhältnissen tolle Skitour mit Skidepot unter dem Chaisertor, ZS+, 3h.
Chronenstock
2451m: Sehr lohnender Nachbar des Blüemberg, ZS, 3h. Der Kamin oberhalb des Skidepots kann recht heikel sein (Seil für den Abstieg).
Blüemberg
2405m: Weit herum bekannte und begehrteste Tour im Gebiet, ZS, 3h. 
Tolle Abfahrt mit 1800m Höhendifferenz bis ins Muotatal.
Diese lohnt sich aber nur, wenn mindestens bis Hellweid abgefahren werden kann. Als Alternative ist die Abfahrt durch’s Blüemalpeli über Färlen zur Höchi oder direkt von der Rupperslaui über Vor den Löcheren zur Suterlis Hütte ebenso lohnend.
 
Klettern

Schmalstöckli
2012m: Schmalstöckli S-Wand
Chaiserstock
2515m: Eine Spur alpiner sind die Klettereien am Chaiser, aber um nichts weniger schön. Auch viele von diesen Routen sind im Plaisir.
Hundstock
2213m: Der Hundstock-Nordgrat bietet eine lohnende Gratkletterei im 4. Schwierigkeitsgrad. Ideal als Ausbildungstour.
 
Hundstockhöhle: 
Die Höhle befindet sich 20’ oberhalb der Bergstation.
Für eine Begehung ist Ausrüstung empfohlen. (Klettergurte, Seil und Lampen, zu mieten in der Hütte.)
 
Klettergärten:
In der Umgebung der Hütte bieten verschiedene Klettergärten Kletter- und Ausbildungsmöglichkeiten in jedem Schwierigkeitsgrad.

"Lidernenhütte SAC"

Riemenstalden (Riemenstalden)
Telefon:

+41 41 820 29 70

Mobiltelefon:

-

Übernachtung mit Frühstück

ab CHF 37

Halbpension

ab CHF 63

Geöffnet:

 Mitte Juni bis Mitte Oktober, an den Wochenenden von Anfang Dezember bis Anfang April

Anzahl Sitzplätze Almwirtschaft drinnen / draußen:

90 innen / 40 draussen

Zimmer / Betten / Bäder:

85 Schlafplätze in 6 verschiedenen Matratzenlagern, alle mit Duvets. Ein Hüttenschlafsack ist obligatorisch. Bitte bringen Sie Ihren eigenen mit oder mieten/kaufen Sie diesen bei uns.
Toiletten und Waschräume mit ganzjährig fliessend kaltem Wasser im Haus. Keine Duschmöglichkeiten.
Hüttenfinken in verschiedenen Grössen, auch für Kinder.

Führung / Besitzer: